"Jung" und "Alt" feierten gemeinsam ein tolles Oktoberfest

October 23

Kreuzau. Fesche "Dirndl" und traditionelle Lederhosen gaben am vergangenen Samstag in der Kreuzauer Festhalle wieder den Ton an und so konnte "Schluppe-Präsident" Peter Kaptain zu Beginn des diesjährigen Oktoberfestes gut gelaunte Besucherinnen und Besucher in der vollbesetzten Kreuzauer Festhalle begrüßen.

Das erste "Prosit der Gemütlichkeit" stimmten Bürgermeister Ingo Eßer, Ortvorsteher Manfred Kempen und der amtierende Kreuzauer Prinz Jürgen I. gemeinsam mit dem Publikum an bevor das Junge Orchester Kreuzau unter der Leitung von John Kikken insgesamt mit 3 großen Programmblöcken aufspielte. Hierbei zeigte das Orchester eine breite Vielfalt aus der Musikwelt. Klassische Märsche und bayrische Blasmusik wurden abgelöst von modernen Musikstücken. Und auch die Show kam nicht zu kurz. Sehr abwechslungsreich sorgten die Musikerinnen und Musiker –übrigens auch alle in prächtiger Tracht gekleidet- mit stimmungsvollen Einlagen unter der Moderation von Volker Laufenberg für beste Laune im Saal. Das Publikum machte begeistert mit und ließ das Orchester erst nach Mitternacht und insgesamt 4 Zugaben von der eigens für dieses Fest im Saal neu platzierten Bühne.

Zur "After-Show-Party" heizte DJ "Zölli" in bewährter Manier nochmal die Stimmung im Saal kräftig an. Gekonnt hatte er für das Publikum genau die richtigen Lieder parat.

Die "Schluppe" hatten den großen Saal der Festhalle zum diesjährigen Oktoberfest prächtig dekoriert und in ein blau-weißes Festzelt verwandelt. Die "bayerische Raute" dominierte und gab der Veranstaltung einen prächtigen äußeren Rahmen. Festwirtin Sibille Schütz und ihr Team sorgten für das leibliche Wohl und servierten den Gästen original Münchener Hofbräu, Obstler vom Fass und geschmackvolle bayerische Imbiss-Spezialitäten.

Zum Abschluss des Abends bedankte sich Präsident Peter Kaptain bei John Kikken und den Musikern des Jungen Orchester für die hervorragende musikalische Gestaltung des Oktoberfestes und zeigte sich sehr erfreut über den Verlauf: "Egal ob Jung oder Alt; es wurde gesungen, getanzt und friedlich gemeinsam miteinander gefeiert"!